Am 02. Juli 2018 haben wir einen Wurf weiße Welpen bekommen.

Eltern sind Gemma vom Alpenspitz und Anton von der Werver Heide.

 

Gewichtsentwicklung

 

 

Briska

 

Bente   Bjarne 

 

 Bibo

 

 

Bertilo

 

Bucky  Bennett
Geburt 338 g 279 g 328 g 318 g 303 g 302 g 276 g
1 Woche 685 g 606 g 725 g 682 g 615 g 578 g 595 g
2 Wochen 858 g 831 g 937 g 853 g 800 g 733 g 762 g
3 Wochen 1250 g 1160 g 1280 g 1155 g 1160 g 1065 g 1135 g
4 Wochen 1615 g 1510 g 1730 g 1585 g 1570 g 1425 g 1500 g
5 Wochen 2065 g 1940 g 2240 g 2105 g 2140 g 1910 g 2045 g
6 Wochen 2705 g 2175 g 2765 g 2635 g 2660 g 2420 g 2480 g
7 Wochen 3280 g 2900 g 3520 g 3395 g 3380 g 3110 g 3325 g
8 Wochen 3900 g 3290 g 4025 g 3985 g 4065 g 3560 g 3860 g
9 Wochen 4470 g     4900 g 4930 g 4415 g  
10 Wochen 5500 g     5800 g 6000 g 5100 g  
11 Wochen 6020 g     6460 g 6575 g 5560 g  
12 Wochen 6500 g     7000 g 7250 g    
13 Wochen 7160 g 5910 g          
14 Wochen 7950 g 6500 g          
15 Wochen 8700 g            
16 Wochen 9000 g   7900 g        
17 Wochen              

18 Wochen

11.11.2018

Dieses Wochenende haben wir in Velen und Umgebung verbracht. Die Vermieter des Ferienhauses waren ausgesprochen nett und hatten einen super eingezäunten Garten mit vielen Tieren und sonst fast nichts drumrum. Das Wetter war noch ok und so wurde ausgelassen gespielt. Heute gerieten wir in Gescher in die Eröffnung der Karnevalssaison, alle drei Hunde stehen definitiv nicht auf Tschingderassamusik. Briska wollte nur noch auf den Arm und dann möglichst weit weg.

08.11.2018

Für alle, die es sich nicht vorstellen können, so grün und weit sind Teile von Dortmund. Alvaro darf nach Gemmas Läufigkeit wieder einziehen und wir beginnen direkt mit einem Spaziergang.

07.11.2018

Heute waren wir bei Bibo, der mit seiner neuen Halterin glücklich in Troisdorf lebt. Wir haben uns alle sehr über das Wiedersehen gefreut. Beide Junghunde sahen sich unheimlich ähnlich. Wenn man ihr Gesicht nicht sah, konnte man sie (außer natürlich am unterschiedlichen Geschlecht) nur an ihrer Fellfarbe unterscheiden, sie hatten sich mit verschieden gefärbter Erde geschmückt. Beide sind etwa 40 cm groß und wiegen etwa 10 kg. Immer noch ist Alvaro ausquartiert.

04.11.2018

Gemma und Briska waren kurz bei Bertilo zu Besuch. Alvaro durfte nicht mit, Gemma war läufig. Die Jungspunde haben sich schnell an die Gestaltung des Grundstücks begeben, beide sahen in kürzester Zeit dunkelgrau aus. Der hübsche und niedliche Bertilo hat sich inzwischen gut in die Familie eingelebt und war auch schon an der Nordsee.

23.10.2018

Bjarne Kalle war ein paar Tage zu Besuch. Da gab es wieder viel zu toben. Er ist ein ausgesprochen lieber, schlauer und hübscher Junghund. Mit seiner Familie hat er sich sofort wieder problemlos verstanden und hat gerne alles mit uns zusammen gemacht.

 

17.10.2018

Ruhig ist es geworden, jetzt wohnt nur noch Briska bei uns. Unter der " Einzelbetreuung" macht Briskas Erziehung gute Fortschritte. Sie läuft toll an der Leine, sowohl alleine als auch zusammen mit Mutter Gemma und Bruder Alvaro. Erste Standardkommandos hat sie kennen gelernt. Sie führt erste Tricks aus und ist immer für Unterhaltung zu haben. Wenn sie mit auf den Hundeplatz geht, wartet sie geduldig, bis die Großen fertig sind.

Da das Wetter immer noch ungewöhnlich warm und trocken ist, gehen wir oft im Wald spazieren. Das macht ganz schön müde, leider aber nur kurz!

 

07.10.2018

Heute war Bjarne Kalle zu Besuch. Er hat sich zu einem wunderschönen Jungrüden entwickelt, etwas größer als Briska, etwa 35 cm, und genauso sportlich. Bevor er gleichberechtigt mitspielen durfte, wurde er von seiner Familie erst einmal herzlich eingenordet. Dann hatten alle Hunde und natürlich auch wir Menschen viel Spaß.

 

03.10.2018

Eigentlich ist Bertilo ja ausgezogen, aber heute hat er uns ein paar Stunden bei der Gartenumgestaltung unterstützt. Die drei Zwerge haben sich mal wieder köstlich amüsiert. Fast schade, dass sie so schnell wieder sauber sind!

 

30.09.2018

Bertilo hat endgültig seine Öhrchen aufgestellt und ist wie sein Bruder Bennett nach Düsseldorf gezogen. Einen Tag davor haben wir noch einen gemeinsamen Ausflug mit Schwester Bente gemacht. Briska bekommt nächste Woche Besuch von Interessenten, ich bin sehr gespannt.

21.09.2018

Bucky ist inzwischen ausgezogen, in die Nähe von Darmstadt. Ich habe ihn zusammen mit Gemma dahin begleitet. Die lange Fahrt hat er bravourös gemeistert. Bibo und Bertilo haben auch neue Besitzer gefunden und ziehen in den nächsten Tagen aus. Briska sucht noch ihr Zuhause. Ich kann mir aber auch vorstellen, sie als Nachwuchshündin zu behalten, sie hat viele innere und äußere Attribute, die mir sehr gut gefallen.

Gestern war ich mit allen fünf Hunden auf einem Waldspaziergang. Da gab es viel zu entdecken, ein tolles Abenteuer! Danach waren sie völlig geschafft.

Heute früh war wegen Regen "Drinnenspielen" angesagt.

16.09.2018

Bertilos Ohren stehen! Na ja, wenigstens ein paar Stunden (Einzelbilder), er sah damit soooo niedlich aus. Ich hoffe, morgen stehen sie etwas länger.

 

12.09.2018

09.09.2018

Wieder mal war hier viel los. Die ersten drei Welpen sind wohlbehalten in ihren neuen Heimen angekommen. Ausführlich sprechen konnte ich aber bisher nur mit Kalles Besitzerin. Sie war voll des Lobes, wie gut sich Kalle eingelebt hat und wieviel Freude er ihr macht. Da lacht das Züchterherz, wenn es dem Nachwuchs gut geht! Alle noch bei mir wohnenden Welpen waren inzwischen in ihrem Welpenkurs. Bibo und Briska waren erst ganz schön eingeschüchtert und tauten erst zum Schluß etwas auf. Aber das kenne ich schon von Gemma und Alvaro, die haben in der ersten Stunde auch nur gestaunt und an mir geklebt. Bucky und Bertilo waren etwas mutiger.

Heute haben wir alle zusammen das Spitz-Gruppentreffen Essen/Mülheim besucht. Das war auch ganz schön viel Chaos, aber dann haben sie die Situation souverän gemeistert und überwiegend verschlafen. Auch die lange Autofahrt war wieder unproblematisch.

02.09.2018

Was für eine Woche! Am Montag hatten wir die Wurfabnahme. Die Welpen haben alles brav über sich ergehen lassen. Und so gab es auch nichts zu meckern. Alle lieb, alles dran.

Dienstag haben wir Papa Anton besucht und versucht, ein Familienfoto zu machen. War nicht einfach. Das ist schon die Top-Auswahl:

Donnerstag hatten wir eine Kombination aus Fotosession, Anprobe und Leinentraining. Danke an Silke für die schöne und praktische Ausstattung!

Am Samstag sind die ersten drei Welpen zu ihren neuen Familien gezogen. Das war sehr traurig und sehr schön. Es ist jetzt deutlich ruhiger hier, auch und besonders nachts. Und die neuen Familien konnten berichten, dass der erste Tag und die erste Nacht gut funktioniert haben.

 

25.08.2018

Heute hatten wir vier Mittelspitzwelpen mit ihrer Mutter zu Besuch (auch sie suchen noch ihre neue Familie). Obwohl sie kleiner, sehr freundlich und kontaktfreudig waren, hielten meine Zwerge sie wohl für Aliens und mussten sich erstmal wieder beruhigen. Nach einer kreativen Pause haben sie sich wieder dem Tiefbau gewidmet.

 

24.08.2018

Auch Bente wird in gut einer Woche ausziehen. Ich freue mich sehr für sie und ihre Familie.

Heute haben Bertilo und Bennett meine Schlangengurken entdeckt und gemeinsam bekämpft. Die noch zu erwartende Ernte scheint begrenzt. Jetzt schlafen die sieben Engelchen und erträumen sich vermutlich weitere Streiche. Das kühlere Wetter kommt uns sehr entgegen. Es buddelt sich besser und die Welpen verbringen viel Zeit im Garten.

 

22.08.2018

Die vergangene Woche war geprägt von gegenseitigen Besuchen. Wir wurden von den Welpeninteressenten besucht oder haben uns zu Gegenbesuchen aufgemacht. Die Welpen haben inzwischen einige hundert Autokilometer abgerissen und kennen diverse fremde Gärten, sie sind schon echt cool. Allerdings versuche ich noch, die Fahrten deckungsgleich mit ihren Ruhephasen anzugehen. Heute waren wir alle in Bochum bei Bjarne Kalles neuer Familie. Daer stammen auch die meisten der folgenden Bilder. Aber wir waren auch bei den Familien, die sich für Bente und Bennett interessieren und haben da schöne Stunden verbracht. Ihr Umzug ist allerdings noch nicht sicher. Buckys neues Zuhause werde ich wohl erst Mitte September kennen lernen, wenn Bucky auszieht. Für ihn ist die Reise zu weit, um mal zwischendurch hinzufahren. Aber er ist von seiner zukünftigen Familie schon dreimal besucht worden.

 

15.08.2018

Jetzt beginnt die Zeit der Zerstörung. Aber wer braucht schon Tapeten. Und Löcher im Garten kann man einfach zur Bepflanzung nutzen. Dafür sind die Zwerge unheimlich kuschelig und kommen in der Regel im Galopp, wenn sie gerufen werden. Ihr Sauberkeitstraining macht erstaunliche Fortschritte. Allerdings ist uns natürlich auch das Wetter behilflich. Bei den jetzigen Temperaturen sind sie ja nicht mehr an eine kühle Wohnung gebunden. Im Autofahren sind sie schon geradezu Profis. Und flitzen können sie inzwischen!

 

 

08.08.2018

Wie befürchtet ist die zweite Hündin OCA 2 Trägerin. Aber immer noch bin ich sehr glücklich über das Gesamtergebnis.

Gestern haben wir eine kurze Probefahrt mit dem Auto gemacht. Es war ok, aber die Welpen mussten sich erst einmal an die Enge der Transportbox gewöhnen. Außerdem war es extrem warm und die Klimaanlage braucht etwas Vorlauf. Heute haben wir dann einen weiteren Ausflug gemacht. Es war schnell Ruhe im Auto. Am Zielort durften alle aussteigen. Das haben aber nur 4 Welpen gewollt. Die aber richtig. Sie haben die ungewohnte Weite reichlich genutzt, um zu rennen und zu spielen. Wie man auf einigen Bildern sieht, beginnen bei den ersten Welpen die Ohren zu stehen. Gemma und Alvaro waren auch sichtlich froh, der häuslichen Eintönigkeit zu entfliehen. Da der Sommer jetzt wieder auf normalere Temperaturen umzustellen scheint, wird es in den nächsten Wochen viele weitere Ausflüge geben.

Die neuen Eindrücke waren offensichtlich sehr ermüdend. Ich musste die Zwerge sanft zum Aussteigen zwingen.

 

 

06.08.2018

Was für gute Nachrichten, die ersten Ergebnisse der farbgenetischen Untersuchung sind da.

Alle Rüden und eine Hündin sind OCA 2 frei! Das letzte Ergebnis steht noch aus.

 

03.08.2018

Sie laufen jetzt schon viel geschickter. Zwischen Wohnung und Garten gibt es eine kleine Treppe, die ich mittels Rampe entschärft habe. Und siehe da, sie haben es sofort gelernt, sie zu benutzen. Meistens wollen sie auch nicht raus, sondern wegen der Wärme rein. Und da ich sie wegen der Wärme nur früh und spät rausbringe, ist auch nicht viel Verkehr auf der Rampe. Aber typisch Spitz, ansehen, bewerten, machen. Auch bei diesen Zwergen schon.

 

 

27.07.2018

Es wird jeden Tag schöner. Die Welpen schlafen viel, kein Wunder bei den Temperaturen. Aber wehe, sie sind wach! Da wird geknurrt und gebellt und gerauft, aber auch geschmust und erkundet.  Rinderhack und Welpenfutter munden sehr. Leider kämpfen wir nicht nur mit der Hitze, sondern haben auch noch ungewöhnlich viele Wespen im Garten. Einer der Zwerge ist gestern früh schon vor 8 in die Nase gestochen worden, das tapfere Kerlchen, ich musste sie erstmal beseitigen.

 

Und noch ein paar Extrabilder von Alvaro, dem freundlichen großen Bruder:

 

22.07.2018

Heute haben die sieben Zwerge ihren ersten Ausflug in den Garten gemacht. Da gab es viel zu sehen und zu fühlen und zu riechen und, und, und.......

Auf den Bildern ist das provisorische Gehege zu sehen. Inzwischen haben sie ein größeres unter einem Pavillon. Es wurde nämlich schnell zu warm. Aber auch der Pavillon schützt nicht ausreichend, weshalb sie jetzt in der Mittagswärme wieder in der Wohnung sind.

Alvaro ist ein wunderbarer Bruder. Ganz geheuer sind ihm die kleinen Krabbler immer noch nicht, aber er geht sehr interessiert und vorsichtig mit ihnen um. Gemma kann seine Unterstützung inzwischen auch besser ertragen.

Allen Welpen geht es sehr gut. Sie haben jetzt alle mehr als 1000 g Gewicht und raufen in ihren Wachphasen schon etwas. Zwischenduch ringeln sie ihre kurzen Stummelruten schon über den Rücken. Während ich hier schreibe, versucht der erste fast erfolgreich, aus der Wurfkiste auszubrechen. Spätestens morgen wird er es wohl schaffen.

 

 

19.07.2018

Jetzt kann die Truppe schon laufen und beginnt, miteinander zu spielen. Außerdem reagieren die Welpen auf Außenreize, weil sie besser hören und sehen. Das Zusammenleben wird komplexer.

Alvaro, der große Bruder, ist sehr interessiert und geht rührend mit ihnen um, aber er weiß auch noch nicht wirklich, wofür sie gut sind.

 

 

16.07.2018

Zwischendurch gab es hier Durchfall, jetzt ist alles wieder gut. Die Welpen haben alle gut zugenommen, wie man in der Gewichtstabelle sehen kann.

Vor drei Tagen haben sie begonnen, die Augen zu öffnen. Sie krabbeln jetzt schon ziemlich zielstrebig durch ihre Wurfkiste und können bestimmt in den nächsten Tagen den vorderen Rand überwinden. Dann ziehen sie in ihr eigenes Zimmer um.

 

 

12.07.2018

 

 

10.07.2018

 

 

08.07.2018

Die Welpen entwickeln sich gut. Vermutlich werden sie morgen ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben. Man merkt Gemma an, dass sie bereits eine erfahrene Mutter ist. Sie ist besorgt, sobald sich ein Welpe zu Wort meldet, ansonsten aber sehr gelassen. Noch ist ihr Nachwuchs auch völlig problemlos. Das könnte sich bei sieben Welpen mit zunehmendem Alter natürlich ändern!

 

03.07.2018

Alle Welpen haben zugenommen und sind sehr rege. Alvaro, der große Bruder, darf sie sich ansehen, aber nicht anfassen.

 

02.07.2018

Gemma hat heute zwischen 4 und 7.30 Uhr 7 Welpen geboren. Die beiden Hündinnen wiegen 279 und 338 g, die fünf Rüden zwischen 276 und 328 g. Die Geburt war sehr anstrengend für Gemma, weil der erste Welpe quer lag. Zum Glück konnte die Geburt aber trotzdem auf natürlichem Weg erfolgen. Alle Welpen sind munter und trinken wie verrückt. Gemma kümmert sich ganz liebevoll um ihren Nachwuchs.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Viasalis